Australien Individuell - abenteuerlich - beeindruckend
Südsee Traum & Romantik
Asien Hochkulturen der Geschichte
Afrika Ein Hauch von Abenteuer
Individuelles Reisen Außergewöhnliche Begegnungen

Reisesteckbrief: Matthias Buch in der Antarktis

16.05.2019 - Unser Lateinamerika-Experte Matthias Buch hat sich Ende Februar auf den Weg in die Antarktis gemacht, um die einzigartige Tierwelt und paradiesischen Landschaften vor Ort zu entdecken. Dieses besondere Erlebnis fasst er in unserem heutigen Reisesteckbrief für Sie zusammen.

Mein aktueller Reisesteckbrief

Name
Matthias Buch

Zur Person
Matthias Buch ist bei der Cruising Reise GmbH für das Produktmanagement Lateinamerika verantwortlich und kümmert sich zudem auch um die Beratung und den Verkauf. Darüber hinaus reist er auch gerne und viel in ganz andere Ecken der Welt und begeistert sich dabei immer wieder für das wirklich Besondere. So kam es auch zu seiner Reise in die Antarktis, die jetzt endlich wahr wurde und die er sich bereits vor vielen Jahren als ein unbedingtes Reiseziel auserkoren hatte.

Reisezeitraum
24.02. – 14.03.2019

Reiseziel
Antarktische Halbinsel und Südpolarkreis

Mein Lieblingsfoto
An diesem Tag hatten wir gutes Wetter und eine tolle Fernsicht. Das Bild zeigt die Weite dieses Kontinents, die ich einfach eine Weile genossen habe.

Antarktis Expedition

Meine Beweggründe für dieses Reiseziel
Die Antarktis, dieser unbekannte und wilde Kontinent, fasziniert mich schon lange und ist seit vielen Jahren ein Traum von mir.

Meine Reiseroute
Die Anreise erfolgte mit dem Flugzeug über Buenos Aires nach Ushuaia, das an der Südspitze Südamerikas liegt. Von dort aus startete die Expeditions-Kreuzfahrt zur Antarktischen Halbinsel und über den Südpolarkreis.

Meine Highlights dieser Reise
Die Landschaft ist einfach unglaublich beeindruckend. Die Weite und Größe der Eisberge und Gletscher lässt sich kaum erfassen, da man keine Anhaltspunkte, wie zum Beispiel Häuser oder Bäume, hat. Man fühlt sich wie auf einem anderen Planeten. Zudem kommt man bis auf wenige Meter mit den Zodiacs (Schlauchbooten) an Wale heran und die Pinguine sind an Land auch ziemlich neugierig. Man muss nur etwas warten und sie kommen ganz nah. Für mich als Fotografen gab es trotz der Kargheit jede Menge Motive. Das Zusammenspiel von dem oft diffusen Licht und dem Eis mit den verschiedensten Formen lädt immer wieder zum Fotografieren ein.

Was ich beim nächsten Mal unbedingt noch machen möchte
Es gibt die Möglichkeit, eine Nacht mit dem Zelt auf dem Eis zu verbringen oder sogar in einem Biwak. Ich war leider zu spät dran und die 30 Plätze waren schon voll. Aber das wäre ein guter Grund für mich, noch mal diese Reise zu machen.

Mein Gesamtfazit
Eine Reise in die Antarktis ist eine Expedition. Die Route und Anlandungen werden vom Wetter und von den Eisverhältnissen bestimmt. Man weiß vorher nicht, was man kriegt, aber es wird sich immer lohnen. Es wird in jedem Fall ein aufregendes Erlebnis werden!

Lesen Sie gleich weiter

Katalogansicht/en

  • Südamerika 2019/20

Ihr Reiseexperte für Antarktis

schließen

Reisekontakt

Sie haben noch Fragen, bevor es konkret wird?
Gerne helfen wir Ihnen weiter.

schließen

Rückrufservice

Gerne rufen wir Sie - auch außerhalb unserer Geschäftszeiten – zu folgenden Zeiten zurück.
Montag - Freitag 8 - 20 Uhr | Samstag 10 - 14 Uhr